PCS Akademie Seminare

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Informationen im elektronischen Geschäftsverkehr über die Teilnahme und Inanspruchnahme von Schulungs-, Seminar- und Coaching-Leistungen der PCS Akademie e.K.

Teil A: AGB

1  Vertragsgegenstand; Geltungsbereich

1.1 | Die PCS Akademie e.K., Frankfurter Str. 74, 64521 Groß-Gerau (nachfolgend auch PCS Akademie genannt) bietet ausschließlich Unternehmern, Unternehmen, Verbänden, Vereinen, öffentlich-rechtlichen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen sowie deren nachgelagerten Behörden und Organisationseinheiten (nachfolgend Kunden genannt) Weiterbildungsseminare für deren Mitarbeiter (nachfolgend Teilnehmer genannt), insbesondere im Bereich Office, Kommunikation, Marketing und Betriebswirtschaft an.

1.2 | Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kunden mit der ersten Anmeldung sowie bei der ersten Inanspruchnahme von Schulungen und Seminaren (Leistungen) der PCS Akademie. Diese AGB und Informationen im elektronischen Geschäftsverkehr werden durch den Datenschutzhinweis in der jeweils aktuellen Fassung auf der Website der PCS Akademie ergänzt.

1.3 | Gegenbestätigungen der Kunden unter Hinweis auf ihre eigenen Geschäfts- und/oder Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen. Individuelle Vereinbarungen bleiben hiervon unberührt.

2 Leistungsangebot; Anmeldung; Zustandekommen eines Vertrages

2.1 | Das Leistungsangebot der PCS Akademie richtet sich ausschließlich an Unternehmer, Unternehmen, Verbände, Vereine, öffentlich-rechtliche Körperschaften, Anstalten und Stiftungen sowie deren nachgelagerten Behörden und Organisationseinheiten . Unternehmen sind ausschließlich natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei der Anmeldung oder Inanspruchnahme der angebotenen Leistungen in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Das Leistungsangebot der PCS Akademie besteht insbesondere aus

  • Offenen und geschlossenen Präsenz-Seminaren, insbesondere in den Räumlichkeiten der PCS Akademie e.K.;
  • Inhouse-Seminaren in den Betriebsstätten des Kunden;
  • Seminaren an vom Kunden angeben Orten mit von der PCS Akademie gestellten Notebooks (mobile Seminarräumen) und
  • Einzelcoachings sowie
  • Beratungs-, Dienst- und Unterstützungsleistungen für Kunden entsprechend gesonderter Vereinbarung mit der PCS Akademie.

2.2 | Die Präsentationen der Leistungen auf der Website sowie in den Broschüren und sonstigen Werbemitteln der PCS Akademie stellen keine die PCS Akademie e.K. bindende Angebote dar; sie stellen eine Aufforderung an den Kunden dar, der PCS Akademie e.K. mit der Anmeldung ein verbindliches Angebot zu unterbreiten.

2.3 | Die Anmeldungen von Teilnehmern zu Schulungen, Seminaren und Coachings können durch einen vertretungsberechtigten des Kunden oder autorisierten Teilnehmer über die Website, telefonisch, schriftlich, per Telefax oder per E-Mail erfolgen. Die Teilnehmerzahl für ein offenes, nicht auf einzelne Unternehmen oder einzelne Teilnehmer beschränktes Seminar, ist auf maximal neun Personen begrenzt. Daher werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei darüber hinausgehenden Anmeldungen bemüht sich die PCS Akademie, dem Kunden umgehend einen Zusatztermin anzubieten.

2.4 | Nach der Anmeldung erhält der Kunde seitens der PCS Akademie e.K. eine Anmeldebestätigung. Diese Anmeldebestätigung stellt noch keine Annahme des Angebotes dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Bestellung bei der PCS Akademie eingegangen ist. Ein Vertrag kommt erst mit der separaten Buchungsbestätigung per E-Mail, Fax, oder Brief zustande. Die Buchungsbestätigung enthält zudem die AGB und diese Informationen im elektronischen Geschäftsverkehr.

3 Abmeldung

3.1 | Abmeldungen müssen mindestens in Textform (z.B. per E-Mail) erfolgen. Meldet sich der Kunde bis zu 30 Tagen vor Seminarbeginn ab (Eingang der Absage bei der PCS Akademie e.K. ist entscheidend, der erste Seminartag wird nicht mitgezählt), entstehen diesem keine Kosten. Danach erfolgende Abmeldungen führen dazu, dass dem Kunden eine Stornierungsgebühr in Höhe der vereinbarten Seminarkosten berechnet wird. Der Kunde hat jedoch die Möglichkeit, nachzuweisen, dass der PCS Akademie durch die Abmeldung kein oder im Vergleich zur Stornogebühr wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist. Selbstverständlich kann der Kunde aber auch ohne Aufpreis einen Ersatzteilnehmer benennen. Eine nur zeitanteilig erfolgte Teilnahme an einem Seminar berechtigt den Kunden nicht zur Herabsetzung der Seminargebühren.

3.2 | Sofern zwischen dem Kunde und der PCS Akademie ein Vertrag über ein speziell für diesen Kunden organisiertes Seminar (Firmenseminar oder Einzelseminar/Einzelcoaching) zustande gekommen ist, verpflichtet sich der Kunde im Falle einer Abmeldung bzw. Absage dieses Seminars durch den Kunden ungeachtet Ziffer 3.1 die Kosten zu tragen, die der PCS Akademie e.K. durch die Vorbereitung des Seminars entstanden sind bzw. noch entstehen werden. Der Schaden kann insbesondere aus den Kosten für den Referenten sowie dessen Hotelzimmer, Flug- oder Bahntickets sowie aus einem etwaigen Mietzins für einen externen Seminarraum mit den erforderlichen technischen Einrichtungen (z. B. in einem Hotel) resultieren, soweit diese Leistungen bereits durch die PCS Akademie verbindlich gebucht sind. Die PCS Akademie wird sich bemühen, diese Kosten durch unverzügliche Stornierungen – soweit dies möglich ist – möglichst gering zu halten. Dies gilt sowohl für Seminare direkt beim Kunden (Inhouse-Seminare), in den Seminarräumen der PCS Akademie e.K. als auch für Seminare an einem dritten Ort (z. B. in einem Hotel).

3.3 | Die PCS Akademie ist berechtigt, Veranstaltungen räumlich zu verlegen, es sei denn, zwischen dem Kunden und der PCS Akademie wurde für ein Firmen- oder Einzelseminar ausdrücklich ein bestimmter Seminarort vereinbart. Aus wichtigem Grund – unter anderem bei Erkrankungen des Referenten – sowie in Fällen höherer Gewalt – unter anderem bei Krieg, Feuer und Streik – kann die Veranstaltung gegen volle Erstattung bereits gezahlter Gebühren abgesagt werden. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist die PCS Akademie e.K. aber auch berechtigt, den Veranstaltungstermin zu ändern, sofern der Kunde damit einverstanden ist. Weitergehende Ansprüche des Kunden – insbesondere aus Schadensersatz oder Aufwendungsersatz – bestehen nicht, es sei denn, dies ist in Ziffer 7 geregelt.

4 Preise, Preisänderungen und Leistungen

4.1 | Die von der PCS Akademie angegeben Seminarpreise umfassen bei offenen Seminaren im Sinne von Ziffer 2 die Seminargebühren, Seminarunterlagen, die Pausenerfrischungsgetränke und einen Mittagsimbiss.

4.2 | Der Endpreis bei Firmen- oder Einzelseminaren setzt sich zusammen aus dem Tagessatz des Referenten je Seminartag und den Kosten für Unterlagen sowie – soweit diese entstehen – aus den Kosten für die Anreise, Verpflegung, Unterkunft des Referenten, die Verpflegung des Kunden bzw. der Teilnehmer und die Miete für externe Seminarräume und externe technische Einrichtungen (insbesondere Rechner) sowie der gesetzlichen Umsatzsteuer.

4.3 | Kosten für die Unterbringung und Verpflegung in Hotels oder Bildungsstätten sowie beim Kunden direkt, hat der Kunde zu tragen. Finden Seminare beim Kunden statt, stellt dieser unentgeltlich die hierfür erforderlichen technischen Einrichtungen zur Verfügung, sofern die Vertragspartner keine andere Vereinbarung getroffen haben.

4.4 | Die PCS Akademie ist berechtigt, etwaige Preiserhöhungen nach Vertragsschluss an den Kunden weiter zu belasten, wenn zwischen dem Tag des Zustandekommens des Vertrages und dem Seminarbeginn ein Zeitraum von mehr als 4 Monaten liegt.

4.5 | Eine Erstattung für nicht vollständig in Anspruch genommene Leistungen ist ausgeschlossen.

5  Zahlungen

5.1 | Nach der Anmeldung und Buchungsbestätigung erhält der Kunde eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Mit Erhalt der Rechnung wird der Rechnungsbetrag fällig und ist bis spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn auf das in der Rechnung angegebene Konto der PCS Akademie e.K. zu überweisen. Bei Überschreitung des Zahlungstermins steht der PCS Akademie e.K., ohne dass es einer weiteren Mahnung bedarf gegenüber Kaufleuten ein Anspruch auf Verzugszinsen in Höhe von 9 % über dem jeweiligen Basiszinssatz gemäß § 247 BGB zu. Das Recht der Geltendmachung eines weitergehenden Schadens bleibt unberührt.

5.2 | Nach Vertragsschluss auftretende Zweifel an der Kreditwürdigkeit des Kunden berechtigen die PCS Akademie e.K., vom Vertrag zurückzutreten. An der Kreditwürdigkeit des Kunden fehlt es insbesondere, wenn dieser eine fällige Rechnung der PCS Akademie e.K. trotz Mahnung nicht fristgerecht zahlt. Im Falle eines solchen vom Kunden zu vertretenden Rücktritts bleibt die PCS Akademie berechtigt, die beispielhaft unter Ziffer 3 Abs. 2 bzw. 4.2 genannten und bereits entstandenen Kosten vom Kunden erstattet zu bekommen.

6  Urheberrechte; Schutzrechte

6.1 | Die im Rahmen der Seminare, Schulungen oder Coachings ausgehändigten Schulungsunterlagen (gleich in welcher Form) sind urheberrechtlich, durch Know-how-Schutz oder durch Sonderschutzrechte geschützt.

6.2 | Die PCS Akademie räumt dem Kunden das nicht ausschließliche, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Recht ein, die im Rahmen von Veranstaltungen überlassenen Schulungsunterlagen im Rahmen des vorgesehen Vertrags- und Schulungszwecks im zeitlich, inhaltlich und räumlich erforderlichen Umfang zu nutzen.

6.3 | Jede darüber hinausgehende Nutzung der ausgehändigten Schulungsunterlagen ist nur nach gesonderter Zustimmung der PCS Akademie zulässig. Dem Kunden ist es insbesondere nicht gestattet, die überlassenen Schulungsunterlagen in unbearbeiteter oder bearbeiteter Form zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu verarbeiten, vorzuführen oder öffentlich zugänglich zu machen oder die Verwertungshandlungen durch Dritte vornehmen zu lassen.

6.4 | Der Kunde darf mitgebrachte Datenspeicher nur mit ausdrücklicher Zustimmung der PCS Akademie e.K. auf deren Rechner verwenden

7  Haftung; Haftungsausschlüsse; Haftungsbegrenzung

7.1 | Allgemeine Haftung, Haftungsbegrenzung und Ausschlüsse

7.1.1 Die PCS Akademie haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

7.1.2  Für einfache Fahrlässigkeit haftet die PCS Akademie – außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – nur, sofern wesentliche Vertragspflichten verletzt werden. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Die Haftung ist begrenzt auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch bis zu einem Betrag von 50.000 Euro.

7.1.3  Die Haftung für mittelbare und unvorhersehbare Schäden, Produktions- und Nutzungsausfall, entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen und Vermögensschäden wegen Ansprüchen Dritter, ist im Falle einfacher Fahrlässigkeit – außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – ausgeschlossen.

7.1.4  Die Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen, soweit nicht bei Schäden an privat genutzten Sachen nach dem Produkthaftungsgesetz oder in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten für vertragstypisch vorhersehbare Schäden zwingend gehaftet werden muss.

7.1.5  Soweit die Haftung nach Ziffern 7.1.2 bis 7.1.4 ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Vertreter, Organe und Erfüllungsgehilfen der PCS Akademie.

7.2 | Verzug

7.2.1 Bei Verzug gelten die gesetzlichen Bestimmungen unter Beachtung der allgemeinen Haftungsbegrenzung gemäß Ziffer 7.1.1-7.1.5 dieser AGB.

7.2.2 Leistungsverzögerungen auf Grund höherer Gewalt und auf Grund von Ereignissen, die der PCS Akademie die Leistung nicht nur vorübergehend wesentlich erschweren oder unmöglich machen – hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen usw., auch wenn sie bei Lieferanten oder Dritten Leistungserbringern der PCS Akademie eintreten – hat die PCS Akademie auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Die Fristen und Termine verlängern und verschieben sich in diesem Fall angemessen.

7.3 | Haftung für Schulungs-Inhalte

Die PCS Akademie haftet nicht für Schäden des Kunden und deren Teilnehmer, die aufgrund der Befolgung oder der Nichtbefolgung von Empfehlungen, Tipps, Best-Practices oder der Verwendung oder Nicht-Verwendung von Templates, Mustern, Checklisten, Schulungsunterlagen entstehen.

7.4 | Haftung für Links

Soweit die Website der PCS Akademie mit Links den Zugang zu anderen Websites ermöglicht, ist die PCS Akademie für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. Die PCS Akademie macht sich die fremden Inhalte nicht zu Eigen. Die Haftung für fremde Inhalte ist ausgeschlossen. Sofern die PCS Akademie Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Websites erhält, wird die PCS Akademie den Link zu diesen unverzüglich beseitigen.

7.5  | Haftung für Datenverlust

Dem Kunden ist bekannt, dass er im Rahmen seiner Pflicht zur Schadensminderung insbesondere für eine regelmäßige Sicherung seiner Daten zu sorgen hat. Die PCS Akademie haftet für den Verlust von Daten nur, soweit der Kunde seine Pflichten zur Datensicherung in angemessenem Umfang nachgekommen ist und die verlorenen Daten mit angemessenem technischem Aufwand maschinell reproduziert werden können.

7.6 | Keine Beweislaständerung

Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Kunden ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

7.7 | Ausschluss einer weitergehenden Haftung

Eine weitergehende Haftung als in diesen AGB ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen. Vorstehende Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse gelten jedoch nicht für eine gesetzlich zwingend vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung (z.  B. gemäß Produkthaftungsgesetz) oder die Haftung aus einer verschuldensunabhängigen Garantie.

8 Datenschutz

8.1 | Die Abwicklung des zwischen den Parteien vereinbarten Seminars / der vereinbarten Seminare erfolgt innerhalb der PCS Akademie e.K. mit Hilfe automatischer Datenvereinbarung. Der Auftraggeber erteilt hiermit der PCS Akademie e.K. seine ausdrückliche Zustimmung zur Verarbeitung im Rahmen vertraglicher Beziehungen bekannt gewordener und zur Auftragsabwicklung notwendiger Daten. Die PCS Akademie wird Informationen und Unterlagen, die er vom Kunden im Rahmen der Leistungserbringung erhält, nur zur Vertragserfüllung verwenden.

8.2 | Die PCS Akademie sowie ihre Erfüllungsgehilfen sind auf das Datengeheimnis gemäß § 5 Bundesdatenschutzgesetz verpflichtet. Die Verpflichtung auf das Datengeheimnis bezieht sich auf alle Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse einer Person sowie auf alle Schutzmaßnahmen dieser Angaben. Die PCS Akademie ist insbesondere verpflichtet, keine personenbezogenen Daten unbefugt zu verarbeiten oder zu nutzen.

8.3 | Die PCS Akademie wird die beim Kunden geltenden und ihr bekannt gegeben Vorschriften über den Umgang mit personenbezogenen Daten beachten.

8.4 | Diese Regelung über den Umgang mit Daten wird durch den Datenschutzhinweis konkretisiert und ergänzt.

9  Schlussvorschriften

9.1 | Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts (IPR) und des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG). Der ausschließliche Gerichtsstand ist das Amtsgericht Groß-Gerau oder das LG Darmstadt in der Bundesrepublik Deutschland, soweit der Kunde Kaufmann ist und soweit nicht gesetzlich zwingend etwas anderes bestimmt ist. Die PCS Akademie ist daneben berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu klagen.

9.2 | Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit dieser AGB im Übrigen.

9.3 | Die ergänzenden Bestandteile dieser AGB können sämtlich im öffentlichen Bereich der PCS Akademie Website abgerufen werden.

9.4 | Diese AGB treten an die Stelle aller früheren AGB und ersetzen diese. Weitere Änderungen dieser AGB werden dem Kunden bzw. Teilnehmer vor jeder weiteren Anmeldung bzw. Inanspruchnahme von Schulungsleistungen in Textform von der PCS Akademie auf elektronischem Wege mitgeteilt.

 

Teil B:   Informationen im elektronischen Geschäftsverkehr gem. § 312 i BGB i.V.m. Artikel 246 c EGBGB

(1) Anbieteridentität:

PCS Akademie e.K.
Gewerbepark Alte Brauerei
Frankfurter Straße 74
D-64521 Groß-Gerau
Telefon 06152/9221-0
Telefax 06152/9221-11
E-Mail: info@pcs-akademie.de

Inhaberin & Geschäftsleitung
Ulla Blohberger, M.A. und Dipl.-Betriebswirtin

Registergericht Darmstadt HRA 53388
Umsatzsteuer-Ident-Nr. DE213906552

(2) Die wesentlichen Merkmale der von uns ausschließlich an Unternehmern, Unternehmen, öffentlich-rechtlichen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen angebotenen Schulungen, Seminare und Coachings (Leistungen) sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote entnehmen Sie bitte den einzelnen Seminar- und/oder Leistungsbeschreibungen auf unserer Website.

(3)  Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehenden Sprache ist ausschließlich Deutsch.

(4)  Die Präsentation unserer Leistungen stellt kein bindendes Angebot unsererseits dar. Mit Ihrer Anmeldung und Betätigung des Buttons „KOSTENPFLICHTIG ANMELDEN“ sowie Anerkennung der AGB geben Sie ein Angebot nach § 145 BGB ab. Wir bestätigen Ihnen den Eingang der Anmeldung unverzüglich (Anmeldebestätigung; Statusmitteilung: Anmeldung: offen). Die Bestätigung erfolgt an die von Ihnen im Formular angegebene E-Mail-Adresse. Diese Anmeldebestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist. Ein Vertrag kommt mit unserer separaten Buchungsbestätigung (Statusmitteilung: Anmeldung erfolgt) per E-Mail zustande. Die Buchungsbestätigung enthält zudem die AGB und diese Informationen im elektronischen Geschäftsverkehr.

(5) Etwaige Eingabefehler bei Ihrer Anmeldung können Sie mit Hilfe der Lösch- und Änderungsfunktion vor Absendung der Anmeldung jederzeit korrigieren.

(6) Die von uns angegebenen Preise verstehen sich als Netto-Endpreise zzgl. gesetzlich gültigen Steuern innerhalb der Bundesrepublik Deutschland sowie ggf. zuzüglich der angegebenen Verpackungs- und Versand- bzw. Frachtkosten. Den Gesamtpreis Ihrer Seminaranmeldungen inklusive aller Bestandteile können Sie vor Abschluss des Anmeldevorgangs in eindeutiger Weise unserer Website entnehmen.

(7) Die Vergütung wird sofort mit Erhalt der Buchungsbestätigung fällig. Die Zahlung erfolgt auf Rechnung. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsweisen vom Kundenstatus abhängig anzubieten.

(8) Etwaige Beschwerden können Sie jederzeit an uns per Brief, Fax oder E-Mail oder telefonisch während unserer Geschäftszeiten richten. Wir werden uns sonach in angemessener Zeit mit Ihnen in Verbindung setzen.

(09) Die Haftung richtet sich nach Ziffer 7 unserer AGB; im Übrigen nach den gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts (IPR) und des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG).

(10) Die für die Abwicklung des Vertrages zwischen Ihnen und uns benötigten Daten werden von uns gespeichert. Nach Verlassen der Log-In-Ebene bleiben die Daten für Sie im Internet abrufbar. Insoweit verweisen wir ergänzend auf die Regelungen unseres Datenschutzhinweises.

(11) Sie können diese Informationen, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Datenschutzhinweis sowie sämtliche anderen Informationen dieser Internetseite wie folgt ausdrucken oder in wiedergabefähiger Form speichern: Sie drucken die jeweilige Seite mit Ihrem Browser aus, indem Sie im Hauptmenü Ihres Browsers die Funktion „Drucken“ wählen. Sie können die jeweilige Seite speichern, indem Sie im Hauptmenü Ihres Browsers die Funktion „Speichern unter“ wählen. Darüber hinaus werden sämtliche Vertragsbestimmungen von uns gespeichert. Die Vertragsbestimmungen senden wir Ihnen auch gerne auf Wunsch per E-Mail zu.

(12) Bitte beachten Sie ergänzend die Hinweise und Informationen zum Datenschutz.

(13) Hinweis: Mit Ihrer Anmeldung für ein Seminar, Schulung, Coaching unter Anerkennung der AGB bestätigen Sie, dass Sie unsere Leistungen als Unternehmer oder als Unternehmen für Ihre Mitarbeiter (Teilnehmer) in Anspruch nehmen. Wir unterliegen daher weder der Verpflichtung nach der ODR-Verordnung auf die Online-Streitbeilegungs-Plattform der europäischen Union für Verbraucher hinzuweisen noch der Verpflichtung Vorabinformationen für Verbraucher nach § 36 des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes erteilen zu müssen.

(14) Speziellen und vorstehend nicht erwähnten Verhaltenskodizes unterliegen wir nicht.

Version R.2 | Stand: März 2017

 

Beratung

Wir helfen gerne weiter
PCS Akademie
Telefon 06152/9221-0
Montag bis Freitag
8.30 bis 17.30 Uhr

Ihre Nachricht per Mail

Seminarzentrum
Frankfurter Straße 74
64521 Groß-Gerau
bei Frankfurt am Main

PCS Newsletter

PCS Newsletter

Kalenderwochen anzeigen in Outlook? Das geht. Bilder freistellen ohne Photoshop? Kein Problem! Jeden Monat stellen wir kostenlos Tipps zu Office, Grafik und Gestaltung sowie Hinweise auf Aktionen und Neuheiten aus der PCS Akademie für Sie zusammen. Dazu gibt es Buch- und Linktipps und "Beifang" aus dem Internet. Lassen Sie sich überraschen.

Jetzt kostenlos abonnieren

PCS Campus

PCS Campus

Tipps, Tricks und Anregungen zu Office, Grafik und Arbeitstechniken finden Sie in unserem Weblog "PCS Campus." Wir freuen uns auf Sie!
PCS Campus

LiveZilla Live Chat Software